Zertifikatskurs Umweltmanagementfachkraft

Bericht von Johannes Napieralla (Studierender des Studienschwerpunktes Rohstoff- und Energiemanagement) Im Sommersemester 2020 war es zum ersten Mal für Studierende möglich sich in einem Zertifikatskurs zur „Fachkraft für Umweltmanagement“ ausbilden zu lassen. Realisiert wurde dies durch eine Kooperation des Fachgebiets Sustainable Engineering and Management (SEM) mit der TU München und der TÜV Süd Akademie. Als Umweltmanagement-Fachkraft besitzt man nützliches Know-how, um gut gerüstet in diesem Bereich zu starten. Man lernt die DIN EN ISO 14001

Technische Potentialanalyse: Entwicklung eines optischen Verfahrens zum arten-spezifischen Sortieren von Altholz mit der bildgebenden Fluoreszenzabklingzeitmessung OHA-FLIM

Holz weist eine artenspezifische Eigenfluoreszenz mit charakteristischen Abklingzeiten auf. Das Kurzzeitprojekt OHA-FLIM untersucht das technische Potential der Fluoreszenzabklingzeitmessung für eine schnelle, vollautomatisierte und zerstörungsfreie Identifikation von Holzarten. Eine begleitende Nachhaltigkeitsanalyse zeigt die Potentiale zur Einsparung von Treibhausgasen und Ressourcen durch eine sortenreine stoffliche Verwertung gegenüber der bisher dominierenden energetischen Verwertung von Altholz auf. Durch die angestrebten verbesserten Identifikations- und Sortierprozesse kann so der Anteil an stofflich nutzbarem Altholz gesteigert, Ressourcen geschont und das CO2-Bindungspotential von

Beteiligung des Fachgebiets am FWPM IoT

Im Rahmen des fakultätsübergreifenden FWPM’s werden Forschungsinhalte aus dem Projekt ReFer praxisnah in die Lehre übertragen. Studierende verschiedener Fachrichtungen werden gezielt an die Themen der Digitalisierung und des industriellen Internets der Dinge herangeführt. Mittels Raspberry PI, Datenbanken, Node-Red und Websiteprogrammierung wird von den Teilnehmenden eigenständig ein kompletter Auftragsbestellprozess abgebildet. Dazu werden ein digitalisiertes Durchlaufregal sowie aktuelle Technik zur Teileidentifikation eingesetzt. An der Schnittstelle zwischen Hardware und Software kommt die im Projekt ReFer herausgearbeitete Übertragungstechnik mittels

Abschluss- / Studienarbeit zu vergeben

Aktuell haben wir zusätzlich zur Liste mit den Abschlussarbeiten folgendes Thema zu vergeben: Konzeption und Aufbau eines digitalen Zwillings für einen abgeschlossenen Produktionsbereich an der TH-Rosenheim