Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Stoffstromanalyse und Ökobilanzierung (LCA) │ Research assistent (m/f/d) material flow analysis and life cycle assessment (m/f/d)

https://www.th-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/stellenangebote/ Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Sandra Krommes Telefon: +49 (0) 8031/805-2614 E-Mail: sandra.krommes@th-rosenheim.de      

Online-Praktikum in den Bereichen Klima, Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt, insbesondere CDP-Berichterstattung

Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Wallner Telefon: +49 (0)8031/805-2698 E-Mail: klaus.wallner@th-rosenheim.de    

Zertifikatskurs Fachkraft Umweltmanagement am SEM (neue Bewerbungsrunde)

Zertifikatskurs Fachkraft Umweltmanagement am SEM Zusammen mit der TU-München gibt es für TH-Studierende die Möglichkeit im Sommersemester sich vorlesungsbegleitend weiterzubilden. Bewerben bis 31.03.2021. Bei Fragen gerne eine Mail an klaus.wallner@th-rosenheim.de Weitere Informationen im Video und im angehängten Dokument. Unter folgendem Link finden Sie einen Bericht eines Studierenden der TH-Rosenheim, welcher den Kurs bereits erfolgreich absolviert hat.

Zertifikatskurs Umweltmanagementfachkraft

Bericht von Johannes Napieralla (Studierender des Studienschwerpunktes Rohstoff- und Energiemanagement) Im Sommersemester 2020 war es zum ersten Mal für Studierende möglich sich in einem Zertifikatskurs zur „Fachkraft für Umweltmanagement“ ausbilden zu lassen. Realisiert wurde dies durch eine Kooperation des Fachgebiets Sustainable Engineering and Management (SEM) mit der TU München und der TÜV Süd Akademie. Als Umweltmanagement-Fachkraft besitzt man nützliches Know-how, um gut gerüstet in diesem Bereich zu starten. Man lernt die DIN EN ISO 14001

Technische Potentialanalyse: Entwicklung eines optischen Verfahrens zum arten-spezifischen Sortieren von Altholz mit der bildgebenden Fluoreszenzabklingzeitmessung OHA-FLIM

Holz weist eine artenspezifische Eigenfluoreszenz mit charakteristischen Abklingzeiten auf. Das Kurzzeitprojekt OHA-FLIM untersucht das technische Potential der Fluoreszenzabklingzeitmessung für eine schnelle, vollautomatisierte und zerstörungsfreie Identifikation von Holzarten. Eine begleitende Nachhaltigkeitsanalyse zeigt die Potentiale zur Einsparung von Treibhausgasen und Ressourcen durch eine sortenreine stoffliche Verwertung gegenüber der bisher dominierenden energetischen Verwertung von Altholz auf. Durch die angestrebten verbesserten Identifikations- und Sortierprozesse kann so der Anteil an stofflich nutzbarem Altholz gesteigert, Ressourcen geschont und das CO2-Bindungspotential von